Qualitatives Wachstum - mit dem iMODELER by Jürgen T. Sturany

Quantitatives Wachstum der Gesellschaft ist heute DIE Kennzahl für Wohlstand und Entwicklung. Spätestens seit der Literatur von Frederic Vester "Die Kunst des vernetzten Dankens", wissen wir das dieses Konzept ein Endliches ist. Zunehmend stossen wir heute an seine Grenzen... Was noch völlig brach liegt ist der Aspekt des QUALITATIVEN Wachstums und seine Wirkung auf Unternehmensergebnisse.

Warum Deutschland einen Politikwechsel braucht (ausführlich) by Kai Neumann

Politik, die sich an den Bedürfnissen der BürgerInnen und den Herausforderungen der Gegenwart und Zukunft orientierte, könnte sehr sachlich nach optimalen Lösungen suchen. Die Realität ist eine der Deutungshoheiten und Interessenvertretungen weniger. Um jetzt doch auf die Zusammenhänge blicken zu können, gibt es drei Modelle: 1. Ein Modell, das von den Grundbedürfnissen ausgehend fragt, wie die Wahlprogramme mit welchen konkreten Maßnahmen und deren Finanzierung diese bedienen. (https://www.know-why.net/...

Feste Fehmarnbelt-Querung und die Lübecker Bucht by Kai Neumann

Dieses Modell zur gemeinsamen Modellierung ist noch nicht fertig. Insbesondere die Gewichtung, welche die Anzahl der betroffenen Anwohner östlich, westlich der A1 und direkt an der Küste berücksichtigt, fehlt noch. Gern helfe ich bei der weiteren Modellierung - einfach selbst über den kollaborativen Link probieren oder über einen Kommentar nach Hilfe fragen.

Thema in der ZEIT: Läuft in unseren Schulen alles falsch by Kai Neumann

in der allmorgendlichen elbvertiefung wird das Thema "Läuft alles in den Schulen falsch?" angekündigt. Hier ein Modell, dieses Thema zu diskutieren. Los gehen sollte es natürlich mit der Frage, was denn erfolgreiche Schule auszeichnet. Weiter hinten kommen dann die Probleme und hoffentlich auch Lösungen. Also einfach den kollaborativen Link öffnen und los geht es.

Integration von Asyl-Suchenden in Deutschland by Kai Neumann

Kleines qualitatives Modell für KNOW-WHY.NET und zur Vorbereitung auf einen Workshop, für den das als gewünschtes Thema angekündigt wurde.

Europapolitik by grohsjulia4@g*

Dieses Modell wurde mit Hilfe des Modells material wealth in the EURO zone (political decisions) von Kai aus KNOW-WHY.NET erstellt.

Überwachungskameras by bjuhre

Ein weiteres Modell aus dem Modeler-Forum Berlin-Brandenburg. Hier wurden ein paar der Aspekte bezüglich Überwachungskameras und ihren Effekt auf das Gefühl der Sicherheit im öffentlichen Raum angeschaut.