eine Frage stellen

Alle Fragen

Papierformat und die Ausrichtung einstellen –

das ging m.W. früher ganz problemlos, auch mehrere Seiten auf ein Blatt bringen. In anderen Programmen geht es nach wie vor. (Sierra, Desktop Version 7.05) vg d.
Kai Neumann

Kai Neumann antwortet Dirk Fabricius

grau für Cluster (nach Vergabe von Katgorien Menu ... Filter/Cluster). Menu .... Properties .... Print Optimization ... sowie Background dann weiss wählen

Dirk Fabricius

hm, blau kommt für den jeweils zentralen Faktor. Grau – noch nie gesehen und finde nichts, wo ich es einstellen könnte. Und wenn ich exportiere, bleibt der Hintergrund farbig. Sind das Unterschiede bei der Desktop-Version? Vektorgraphiken exportieren wäre in der Tat prima.
Kai Neumann

Kai Neumann antwortet Dirk Fabricius

Rahmen sind schon zwei (grau und blau) vergeben. Doppelte Auflösung und weißer Hintergrund zum Export gehen ja schon - danach die Datei dann einfach mit anderem Programm drucken. Ich verwende auch reichlich Grafiken in Büchern und Artikeln, auf 300 bzw. bei Graustufen 600 dpi mit GraphicConverter umgewandelt. Heißt aber nicht, dass wir nicht noch einiges verbessern können, z.B. Vektorgraphiken exportieren :-(

Dirk Fabricius

Wenn man für ein Buch in s/w-Druck Grafiken als "Köder" auswerfen will, wäre die Sache mit der doppelten Auflösung und dem weißen Hintergrund prima – ginge aber nur, wenn man passabel drucken könnte. Vielleicht kann man das bei "Export Ansicht" als Option auch einbauen? Was übrigens auch gut wäre, wenn man die Faktoren rahmen könnte – dann könnte man Hintergrund und Faktorfarbe weiß haben.
Kai Neumann

Kai Neumann

Hmm, zugegeben gehe ich immer über den Export oder gar Screenshots und dann andere Programme. Die Desktop-Version scheint auf eine Seite reduzieren zu können und die Web-Version scheint auf Landscape umstellen zu können, eine Kombination geht offenbar nicht. Werde mal fragen, was die Ursache ist. Beides sind Standard Bibliotheken, die wir nicht programmiert haben, sondern einfach nur nutzen.
Lita Haagen

Gewichtung ausschalten

Mein erstes Modell beschreibt, wie Sie Marketing Aktionen / Events planen, die Ihre Botschaft gehirn-gerecht in die Köpfe und Herzen Ihrer Zielgruppe bringen und dort nachhaltig verankern. Betrachtet werden die Zusammenhänge zwischen Sinneseindrücken, grundlegenden Instinkten, Emotionen, Erinnerung, Erfahrung, Aktivierung und Belohnung. Die Betrachtung soll nicht gewichtet sein, da es sich um grundsätzliche Zusammenhänge handelt. Wie kann ich die Gewichtung ausschalten?
Lita Haagen

Lita Haagen

Hallo Herr neumann, danke für die Antwort. Ich hatte Bilder versucht, aber wieder gelöscht. Derzeit ist bei mir kein Bild sichtbar.
Kai Neumann

Kai Neumann antwortet Lita Haagen

Kontakt habe ich bestätigt - vielen Dank! Der Faktor "Ziel erreicht" hat offenbar ein Bild, was sich in dem Link nicht anzeigen lässt. Wenn man nach dem Zoomen ein wenig an dem Modell wackelt, schein der Faktor wieder da zu sein. Vermutlich liegt es an dem Bild. Ist es bei Ihnen sichtbar? Bei mir waren die Pfeile nicht unterschiedlich dick - nur der auf 'Ziel erreicht', welcher aber auch noch die 100% Gewichtung hatte. Oder meinen Sie die Farbintensität der Pfeile? Das Modell sieht ja hier niemand, daher an ...»
Lita Haagen

Lita Haagen antwortet Kai Neumann

Ich habe Ihnen eine Kontaktanfrage und den Link über XING geschickt. Die Pfeile der Beziehungen sind nicht mehr gewichtet (alle auf 0 gesetzt), aber trotzdem noch unterschiedlich dick. Das Element „Ziel erreicht“ verschwindet immer wieder beim Zoomen.
Lita Haagen

Lita Haagen antwortet Kai Neumann

Vielen Dank!
Kai Neumann

Kai Neumann antwortet Lita Haagen

Gewichtungen können ausgewählt und dann 'Reset' geklickt werden. Bei der Freigabe ist alles denkbar: Modell senden (Menu...Export Model), Read-Only-Link (Menu...Share....) oder kollaborativer Link (Menu...Share....). Kollaborativ und die Nutzer können das original Modell ändern, read-only und die Nutzer können zwar alles mit dem Modell temporär und lokal machen, aber das original Modell bleibt unberührt. Ich bin gespannt auf das Modell.

Quantitative Analyse

Hallo, ich arbeite an einer Modellierung, bei dem Finanz- und Bilanzwerte eines Unternehmens eine Rolle spielen. In dem Zusammenhang bin ich an eine Grenze gestoßen und mir fehlt noch eine Idee, wie ich eine passende Formel für folgendes Problem finde: Es gibt eine Variable namens Rückstellung. Diese wird für fünf Jahre befüllt: 1. Jahr: 100 EUR, 2. Jahr 150 EUR, 3. Jahr 220 EUR, 4. Jahr 260 EUR und 5. Jahr 300 EUR. Diese Variable wird beeinflusst von einer anderen Variable namens Beitrag und zwar in folgen ...»
Kai Neumann

Kai Neumann

http://www.imodeler.info/ro?key=CchE-Ajxd9BRkg-CnwWWh9w ... ginge sicherlich auch mit einem Faktor weniger, aber so wird vielleicht deutlich, wie ich einfach die beschriebene Anforderung direkt übertragen habe.

Modelle zum Gesundheitswesen auf makroökonomischer Ebene

Sehr verehrte Kolleginnen und Kollegen Gibt es Modelle zum Gesundheitswesen auf makroökonomischer Ebene? Danke für Rückmeldungen, beste Grüsse Xaver Edelmann xaver.edelmann@sqs.ch www.sqs.ch
Kai Neumann

Kai Neumann

vor einigen Jahren hatte ich einen Teilnehmer mit tollem Insiderwissen in einem Workshop. Demnach seien Gesundheitskosten im Alter gar nicht erhöht. Wie auch immer, ich habe mal spontan und schnell ein paar Argumente gesammelt: https://www.know-why.net/model/CA0CyIfgPGIO_5PBOIYvqDw Es fehlen aber noch bessere Bezeichnungen und die Gewichtungen. Schön wäre auch ein quantitatives Modell mit Daten.

Multiple output factors/ target factors

Hi, how can I include several target factors? Is this possible? (Otherwise, factors that are at the end of a sequence are just not shown in the model (only when the previous factor is in the center).
Kai Neumann

Kai Neumann antwortet robin.nessensohn@s*

In the example from Franc the overall target itself has some influence causing feedback loops. You don't see them in that view as it shows just one level of connections. Once you opt to see all levels of connections (via button with the infinity symbol at the bottom) you see the loops.
Kai Neumann

Kai Neumann antwortet robin.nessensohn@s*

Of course, it is possible that from a factor's perspective it's use-trees lead to several targets. Usually we look at cause-trees of an overall target. It is a major feature of the iMODELER to look at models from a selected factor's perspective (...). Maybe you can give an example so I can be more concrete?

robin.nessensohn@s*

Thanks Kai! But shouldn't it be possible that the model looks something like this in the end: https://www.know-why.net/model/CqD_A9D0DHokRQknNsSLtHQ ? In this case there are also two target factors. Thanks in advance
Kai Neumann

Kai Neumann

I use an additional factor that sums up the different targets as an overall target or in rare cases I use a mere dummy factor just to connect the targets and show them all in one view.

Wahrscheinlichkeiten abschätzen - geht das mit dem IModeler?

Hallo, kann man eigentlich mit dem Tool auch Entscheidungen unter Wahrscheinlichkeiten abschätzen, also wo nicht ganz sicher, was genau passieren wird und wie dann die Einflüsse aufeinander sind - das sind Fragen, die ich oft zu beantworten habe? Beispiel: Meistens (80%) kommt meine Tante Irmi zu Neujahr zu Besuch und oft (70%) will sie dann mit mir ans Meer. Gelegentlich hat sie aber ein Zipperlein (30%) und kann dann nicht zu Fuß laufen. Morgen regnet es vielleicht (50%). Soll ich uns für den potentiellen ...»
Kai Neumann

Kai Neumann

Klar geht das. random(), constantrandom(), likelihood() und gaussrandom() erzeugen Monte-Carlo-Simulationen, für deren Ergebnis dann Balkendiagramme angeboten werden, die dann für den jeweiligen Zeitpunkt die Wahrscheinlichkeiten anzeigen. Hier eine komplizierte Lösung, die zu Beginn von 5 Stunden eines Tages einen zufälligen Impuls erzeugt, und zu jeder Stunde eine 10 prozentige Wahrscheinlichkeit für Regen: http://www.imodeler.info/ro?key=CBxx2vTQR4MH_Mt5fT93QVA Viel einfacher wird's mit nur 2 Zeitschritt ...»

Graphik-Ausdruck (Präsentator) funktioniert nicht.

Seit gestern funktioniert der Präsentator-Ausdruck nicht richtig bei mir, trotz Programm- und auch Rechner-Neustart. Die Texte werden ausgegeben in die PDF-Datei, die Graphiken nicht. Eine Idee woran es liegt und wie ich es abstelle wäre gut. Dirk
Kai Neumann

Kai Neumann antwortet Dirk Fabricius

o.k., ich kann es mit der Desktop Version reproduzieren. Lösung folgt. Die Service-Version klappt aber.

Dirk Fabricius

Desktop-Version 7.0.4 Bei zwei größeren Modellen (54 Faktoren/88 Verbindungen; 29 /56) fehlen die Graphiken sowohl im pdf wie im doc. Bei einem kleineren (16/19) funktioniert es einwandfrei. Die beiden größeren sind auf know-why-net (df 183; df 195). Habe jetzt noch mal ein auch dort befindliches kleineres (Cognitive dissonance) probiert: ebenfalls keine Graphiken. Kann es was mit dem Hochladen zu tun haben? d.
Kai Neumann

Kai Neumann

Das Problem kennen wir nicht. Desktop oder Service-Version? Bei letzterer vielleicht ein Update des Browsers, ein voller Cache oder ähnliches. Lässt sich das Problem einkreisen - kleineres Modell, anderer Browser, andere Webseiteninhalte? Funktioniert alternativ die Word-Datei?
Kai Neumann

Earn yourself a Fairphone or promote your mission sponsoring more Fairphones

“We need people to look for interconnections - not just accepting some people’s sovereignty of interpretation. But this takes some effort. In order to boost the modeling of topics and their discussion on KNOW-WHY.NET we want to give as an incentive the chance to earn one of the most intelligent smartphones, the Fairphone II” Here is the link to how you can earn a Fairphone by placing your model on KNOW-WHY.NET and promoting it: http://www.ilsa-consulting.com/NewsDrafts/Model_and_win_a_Fairphone.html
Kai Neumann

Kai Neumann

And the winner is ....: Susanne, with this model https://www.know-why.net/model/CZgAPKnbErrtHCedMTRLnvA and 411 views, followed by Emma with this model https://www.know-why.net/model/CzpIpraZwetk2UNx8Aeom0w and 383 views. BTW: My models with more than 1500 views are not entitled to win the Fairphone. They are not better than other models but I have used them in a couple of discussions on LinkedIn and XING, and of course, I have twittert them by using the Twitter link beneath every model on know-why.net. Als ...»
Kai Neumann

Kai Neumann

Here is a nice article to be modeled: http://blogs.lse.ac.uk/politicsandpolicy/the-brexit-trump-syndrome/
Emma

Emma

Let us collect ideas on topics we could model. One idea would be to model social media's trend to feature extreme positions while high brows and moderates get tired of the fruitless discussions. It is similar to Kai's model: https://www.know-why.net/model/CWejwGHa-455h-YLP7W9_rw
Emma

Emma

Here we go with another one: plastics from renewable http://qz.com/796603/dropping-cost-of-bioplastics/
Emma

Emma

Fellows in Germany, here is another interesting topic: pros and cons of Germany announcing a phase out of gasoline cars http://arstechnica.com/cars/2016/10/germanys-bundesrat-votes-to-ban-the-internal-combustion-engine-b...
Kai Neumann

Study shows the weakness of financial aid in the crisis around Greece

After all it seems that most of the money goes to private investors in our countries and not to the Greek economy: http://www.handelsblatt.com/my/politik/international/wo-die-athen-hilfen-wirklich-hinflossen-grieche... Apparently there is no model on this on KNOW-WHY.NET, yet. Anyone interested in starting one?