The content of this page is licensed under the Creative Commons Attribution 3.0 License.
Quick view of the model (open complete model with iMODELER):

Description

CSP Radar

Das hier vorgestellte Modell ist Teil des Forschungsprojekts "Corporate Social Performance Indicators - Ansätze zuer Messung und Steuerung von Risiken und Chancen durch Corporate Social Responsibility".

Das Modell wurde von der zeb.business school entwickelt: http://www.zeb-bs.de/

Das Projekt ist durch die Funk Stiftung unter der Fördernummer RM-FS3-2020-01 gefördert.
Die Funk Stiftung fördert eine Vielzahl wissenschaftlicher und praxisbezogener Projekte im Themenbereich des Risikomanagements. Ein Überblick findet sich auf der Website der Funk Stiftung: https://www.funk-stiftung.org/de/

Im Mittelpunkt des Modells stehen 24 Handlungsfelder, die der Corporate Social Responsibility bzw. der Corporate Social Irresponsibility zuzuordnen sind. Das Ziel des Modells ist es, Wirkungszusammenhänge zwischen den Handlungsfeldern quantifizierbar zu machen. Die Modellierung basiert auf einer Vielzahl von Referenzmodellen, die in ein ganzheitliches Konstrukt verdichtet wurden.

323 views

Add Your Comment:

Comments (1)

Kai Neumann

Kai Neumann

Klasse Modell! Zuerst dachte ich, es sei Spaghetti mit direkten Verbindungen, die eigentlich indirekt bereits beschrieben sind, aber wenn man die Perspektive zu einzelnen Faktoren wechselt, wird deutlich, wie gut die Zusammenhänge abgebildet sind. Eine Kleinigkeit ist mir zufällig aufgefallen: Bildung führt nur über Armut zu Diversity?

Email notification