Die Inhalte dieser Seite unterliegen der Creative Commons Attribution 3.0 License.
Schnellansicht des Modells (öffne Gesamtmodell mit iMODELER):

present thumbnailFranc Grimm (#2) hat eine Beschreibung des Modells im iMODELER Presenter erstellt.

Beschreibung

In diesem Modell wollen wir einen durch Peter Senge (Fünfte Disziplin - siehe unten) bekannt gewordenen System-Archetypen (wiederkehrendes Verhaltensmuster in Organisationen und Systemen) vorstellen und erläutern. 

Weitere System-Archetypen (inkl. Stammbaum) finden Sie hier: https://imodeler.info/ro?key=ArHGClStFqsJ2nk8YI6gfUA

Seien Sie gespannt und fühlen Sie sich möglicherweise auch gerne ertappt, ähnlich in Ihrer täglichen Entscheidungspraxis gehandelt zu haben. 

Die verwendeten Mini-Beispiele sollen lediglich die Verhaltensmuster demonstrieren. Die Beispiele erheben daher keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Die Beispielmodelle wurden von uns in Anlehnung an Peter Senges Werk verfasst (siehe unten). Dabei wurden jedoch oftmals eigene Anpassungen und Erweiterungen vorgenommen. 

Wir wünschen viel Spaß beim (i)Modeln. 

Ihr CONSIDEO-Team

Literaturhinweis:
SENGE, P.M. : Die Fünfte Disziplin. Kunst und Praxis der lernenden Organisation. Klett-Cotta, ISBN 3608913793

792 Aufrufe

Ihre Meinung:

Kommentare (3)

Kai Neumann

Kai Neumann

Ich würde sagen, da ist noch ein Fehler im Modell, wenn Psychologische Reaktanz und Selbsterlernte Hilflosigkeit nicht wirken, sondern nur ein Resultat sein sollen. Dass diese Mechanismen wirken ist ja entscheidend, oder?
https://www.know-why.net/model/be81067d-21ad-4fb6-89da-592c0a29ab90
Franc Grimm

Franc Grimm

Hi Ingo, 
danke schön für den Hinweis. Die Wirkungsrichtung ist tatsächlich falsch - muss negativ sein. Wird gleich behoben. Gruß
Franc

Ingo S.

Der letzte Pfeil ist doch nicht richtig...:

More
"Fähigkeit Probleme selbst zu lösen"
leads directly to
more
"Erlernte Hilflosigkeit und psychologische Reaktanz"